Aktuelle Neuigkeiten

 

Freizeitgruppe ± 50

Wer gerne mit anderen Menschen aktiv sein möchte, der ist bei ± 50 (sprich: Plus Minus Fünfzig) genau richtig. Zu unseren Aktivitäten gehören

  • Tagesfahrten ins Umland
  • Theaterbesuche
  • Biergartenbesuche mit näherem Kontakt
  • Schifffahrten in und um Berlin
  • Tierpark- oder Zoobesuche
  • Museumsbesuche
  • Kozertbesuche

und vieles mehr! Bei jedem Treffen wird der nächste Termin, meisten alle 4 Wochen, demokratisch festgelegt. Nette, fröhliche Menschen, die gerne mit anderen Menschen zusammen sein möchten, sind herzlich willkommen.

Kontakt: Birgit Steinert, Tel.: 030 / 4128812


Ein spitzen Musical!!!

Fast ein halbes Jahr haben wir gemeinsam an unserem Musical gefeilt und geschmirgelt, Texte gelernt, Singen und auch Hören geübt, Tänze und Bewegungen einstudiert. Dabei war nicht immer alles ganz einfach und manchmal waren wir auch kurz vorm Aufgeben. Aber am Ende haben wir uns zusammengerauft und nochmal richtig Gas gegeben.

Die Albert-Schweitzer-Kirche war voll mit den unterschiedlichsten Zuschauern. Aus allen Gruppen unserer Gemeinde, aus der Kita und Grundschulen und sogar aus anderen Gemeinden waren Menschen gekommen. Und es waren ja auch viele direkt beteiligt. Der Flötenkreis hat uns nicht nur mit Blockflöten, sondern auch mit Xylophonen unterstützt, die Eltern haben gemeinsam mit der Nähgruppe Kostüme genäht und sogar noch Perücken geknüpft.

Und das Ergebnis war großartig, mitreißend, spannend und einfach wundervoll! Mehr als einem standen Tränen der Rührung und Freude in den Augen, denn die Kinder waren wirklich voll dabei. Mit all ihrer Konzentration, ihrem Mut und ihrem Talent haben sie uns entführt in eine dunkle Welt in einem fernen Land, wo Gottes Liebe denen ein Licht war, die ihm gefolgt sind. Viel Lob und Dank habe ich hinterher vom Publikum geerntet und an dieser Stelle möchte ich beides unbedingt an die weitergeben, denen es gebührt: Danke Mädels, ihr habt das großartig gemacht! Danke liebe Eltern, ohne Ihre Unterstützung hätten wir das nicht geschafft! Danke, liebe Musiker und Techniker für euer brillantes Spiel, danke Rudi für die tolle Regie! Danke liebe Näherinnen und Näher für die klasse Kostüme, Requisiten und Kulissen!

 

Ihre Kantorin Magdalena Szesny

_______________________________________________________________________________________________

Gemeindecafé - Café Treffpunkt

Eine Tasse Kaffee, ein Stück Kuchen dazu, nette Leute am Tisch, anregende Gespräche….. wer findet das nicht interessant?
Dieses alles ist nun schon seit zwei Jahrenin unserem kleinen Café im Albert-Schweitzer-Haus möglich. Inzwischen ist die Öffnungszeit dienstags von 14.00– 17.00 Uhr auch schon bei einigen Leuten in der Gemeinde als fester Termin „abgespeichert“. Um 14.00 Uhr treffen in der Regel die Damen des parallel stattfindenden Spielkreises im Café ein, dazu kommen noch Besucher von außen, sodass wir eine volle Tischrunde sind und muntere Gespräche ihren Lauf nehmen.
Ab 15.30 Uhr – wenn dann der Kindernachmittag mit Herrn Decker stattfindet – wechseln die Gäste. Für einige Eltern ist dieses Café schon zu einem gern besuchtenTreffpunkt geworden, nicht nur, um auf ihre Kinder zu warten, sondern auch selbst Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.
Seit September ergänzt sich das Angebot unseres Cafés nun auch durch ein Abendprogramm. Einmal im Monat – jeden 2. Donnerstag von 18.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr – unterhalten wir uns bei einem kleinen Abendimbiss über ein bestimmtes Thema, hören Geschichten oder Gedichte, Musik….

Schauen Sie mal vorbei, ich würde mich freuen!

Für Begleitung auf dem Heimweg gesorgt. Über Ihr Interesse würde ich mich sehr freuen.

 

Ingrid Winterhager

Foto: Bernd Kasper / pixelio.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Pepp up your Klamotten"

WANN: donnerstags, 16-20 Uhr
WO: Albert-Schweitzer-Haus, Auguste-Viktoria-Allee 51, Eingang unten
WER: Geflüchtete, Gemeindemitglieder, Interessierte, Nachbarn
WAS: Aus alt wird neu, aus Hose wird Tasche –
   und vielleicht kommt dann noch eine neue Farbe dazu. Der Workshop richtet sich an Alle, die aus alten Klamotten und Stoffen neue Dinge gestalten wollen. Ob es nur das Ausbessern, das Verschönern oder das komplette Neu-Design betrifft: die Türe steht offen. Auch handwerklich wird nichts vorausgesetzt – nur die Bereitschaft, mit anzupacken, zählt. Für gute Stimmung und Getränke ist gesorgt. J. Bucksmaier